14. Oktober 2016

Sechtemer Kinderzug in Gefahr

Der 24. Kinderkarnevalszug wird am 18. Februar wie gewohnt durch die Straßen des Ortes ziehen, ob es allerdings im Jahr darauf einen 25. Kinderkarnevalszug geben wird, das steht derzeit noch in den Sternen. Der Vorsitzende Josef Buchholz und sein Stellvertretender Dieter Paschmanns wollen bei der anstehenden Jahreshauptversammlung Anfang November nicht mehr kandidieren. Ob auch die Stelle des Kassierers und die Schriftführer vakant bleiben, ist derzeit ebenfalls ungewiss.
5. September 2016

Le Tour de Sechtem

Et wor emol „Rund um Sechtem“. Kein Scherz! 1980 richtete der Club Radsportfreunde Sechtem unter Initiator Heinrich Zündorf das erste Fahrradrennen unter dem Namen „Rund um die Gaststätte Krone“ aus. Man könnte meinen, in selbiger entstand auch die Idee, doch die Rennserie entwickelte sich prächtig und wurde Zeitweise mit einem Zwinkern „Le Tour de Sechtem“ genannt.
1. September 2016

Das war der 4. Sechtemer Burgenlauf

Zum vierten Mal in Folge war der ganze Ort beim Sechtemer Burgenlauf auf den Beinen. Entlang der 2,5 Kilometer langen Strecke wurden am letzten Sonntag die insgesamt 346 Läuferinnen und Läufer von zahlreichen Anwohnern lautstark angefeuert und durch kühle Drinks versorgt. Zunächst traten die Schüler zum 900 Meter Lauf an. Anschließend folgten die 10 und 5 Kilometer Läufer, sowie die 5 Kilometer Walker. Foto: Gottfried Kirsch
1. September 2016

Unsere 555 – mehr als nur eine Bundesautobahn

Mit dem Auto an der Wendelinuskapelle vorbei, über den Eicholzweg und die L 190 auf die 555. So beginnt für viele Sechtemer der tägliche Fahrtweg zur Arbeit. Dass die 555 nicht nur eine Bundesautobahn zwischen Köln und Bonn ist, dürfte weit bekannt sein. Schließlich ist sie die älteste Autobahn in Deutschland. An Werktagen nutzen heute über 80.500 Fahrzeuge den Asphalt zwischen Kölner- und Bonner Verteiler. Am Wochenende sind es nur ein paar weniger. Foto: Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln.
24. August 2016

Die Klüttenklaugeschicht‘ von Sechtem

Der Winter im Jahre 1946/47 ist einer der kältesten des 20. Jahrhunderts. Die Folgen des verheerenden Krieges zwingen nicht nur die Bevölkerung am Vorgebirge angesichts der Nahrungs- und Heizmittelknappheit in die Knie. Die Lieferung von Kohle bleibt aus und das was am Markt ankommt ist für die meisten unerschwinglich. Daher müssen viele zum letzten Mittel greifen. Sie klauen die Klütten (Kohlen) direkt von Güterzügen oder Lastwagen um die ärgste Not zu lindern. Foto: Symbolbild Fotoarchiv des LVR.
15. August 2016

Radweg zwischen Sechtem und Keldenich eröffnet

„Ich kann mich noch an die ersten Gespräche über diesen Radweg erinnern, da war ich noch ein Kind“, meinte Wesselings Bürgermeister Hans-Peter Haupt. Jetzt konnte Haupt gemeinsam mit Vertretern der Städte Wesseling und Bornheim und des Rhein-Erft-Kreises den neuen 800 m langen Radweg zwischen Sechtem und Keldenich offiziell freigeben.
15. August 2016

Kommunionkinder spenden für HIV-infizierte Kinder

„Kinder helfen Kindern“ – unter diesem Motto sammelten 37 Kommunionkinder der Sechtemer Pfarrgemeinde St. Gervasius und Protasius anlässlich ihrer Kommunion insgesamt 1.035, 81 Euro. Hierbei verzichteten die Mädchen und Jungen teilweise auf Geschenke oder sammelten familienintern. „Die Summe ist sensationell“, freute sich Andrea Wolber, Initiatorin der Aktion.
15. August 2016

Sommerkrimi für den guten Zweck

„Ich hatte mir mehr Besucher erhofft“, Rudolf Jagusch hält mit seiner Enttäuschung nicht hinter dem Berg. Der Sechtemer Krimiautor organisierte unter dem Titel „Summercrime“ eine Benefiz-Lesung mit Sektempfang in der Wendelinus-Grundschule. Der Erlös aus dem Eintritt sollte in das Bolzplatz-Projekt fließen.
15. August 2016

Vorgebirgskatholikentag

„Passend zur Predigt geht die Sonne auf“, freute sich Weihbischof Heiner Koch, der den feierlichen Gottesdienst zu Beginn des Vorgebirgskatholikentages vor mehreren hundert Gläubigen zelebrierte. Im Innenhof der historischen Weißen Burg begann am Sonntagvormittag mit einer Messe der Auftakt des zweiten Vorgebirgskatholikentag nach 2007, der gemeinsam von den acht Pfarreien vom Pfarrverband Bornheim-Vorgebirge organisiert wurde. Foto: Frank Engel-Strebel